PRESSEMITTEILUNGEN

Die Waldorfschule Überlingen baut -
Schritt 1: Buswendeschleife in Betrieb genommen
 
(07.12.2016) Seit mehreren Jahren plant die Genossenschaft zur Förderung der Freien Waldorfschule am Bodensee eG den Neubau eines Schulgebäudes, um die Unterrichtsräume aus der Gründerzeit der Schule in den 70er Jahren zu ersetzen. Im Ergebnis mündeten diese Überlegungen in ein weitreichendes Umgestaltungskonzept, das auch Veränderungen an den Außenanlagen, den Bushaltestellen und der Buswendeschleife, der Privatstraße und den Parkplätzen einschließt.
Mit der Fertigstellung der Bushaltestellen und der Buswendeschleife wurde der erste von insgesamt fünf Bauabschnitten realisiert.  Seit dem Frühsommer 2016 ist die barrierefrei konzipierte Bushaltestelle an der Waldorfschule in Betrieb. Ein erhöhter Bordstein und ein Blindenleitsystem wurden an den vier Haltestellen eingebaut. Die Gesamtkosten für diesen Bauabschnitt beliefen sich auf rund EUR 175.000,00, von denen EUR 40.000,00 über ein Förderproramm durch das Land Baden-Württemberg übernommen wurden.
Im Juli erfolgte in einer Eltern-Schüler-Lehrer Aktion die Bepflanzung der Buswendeschleife mit 120 Hainbuchen, die sich seither gut in das Areal einfügen.
Im Rahmen eines zweiten, großen Bauabschnitts entsteht seit wenigen Wochen das neue Gebäude für die handwerklichen und künstlerischen Fächer. Ende der kommenden Woche ist die feierliche Grundsteinlegung; die Fertigstellung des Gebäudes ist für den Sommer 2017 geplant. Damit können Schüler und Lehrer pünktlich zum Beginn des Schuljahres 2017/2018 die neuen Räume beziehen.