SCHÜLERAUSTAUSCH


Schüleraustausch an eine englischsprachige Schule

Hier einige Informationen und Schritte für einen Schüleraustausch in ein englischsprachiges Land.

Die Waldorfschule Überlingen hat seit vielen Jahren einen regen Schüleraustausch mit verschiedenen Waldorfschulen in englischsprachigen Ländern. So waren unsere Schüler bereits in Waldorfschulen in den USA, in Australien, Neuseeland, Großbritannien, Kanada oder Südafrika. Normalerweise findet dieser Austausch in der 10. Klasse statt. Da es erfahrungsgemäß mehrere Monate dauert, bis eine passende Schule bzw. ein Austauschpartner gefunden wird, ermutigen wir interessierte Schüler bereits zu Beginn der 9. Klasse, mit den Vorbereitungsarbeiten zu beginnen. Wichtig ist uns bei diesem Verfahren, dass die Schüler großes Interesse zeigen und mit viel Eigeninitiative und Motivation an die Sache herangehen. Was den Zeitraum eines Auslandsaufenthaltes anbelangt, so gilt Folgendes zu beachten: Die Zeiträume der Praktika sollten nicht  betroffen sein und Gastschüler sollten bevorzugt zu Schuljahresbeginn (September/Oktober) an unsere Schule kommen. Normalerweise dauert der Austausch drei Monate im jeweiligen Land.

Um interessierte Schüler gut zu informieren und um sie bei dieser Suche zu begleiten, steht Frau Sachs in der 10 Uhr-Pause am Montag, Dienstag und Mittwoch im Lehrerzimmer oder in unserem Exchange Office (Raum im 2. Obergeschoss gegenüber English Room von Mrs Paul) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Außerdem kann man auch unter folgender e-mail mit Frau Sachs Kontakt aufnehmen: irene.sachs@waldorfschule-ueberlingen.de

Vorbereitungsschritte für einen Austausch:

• Zu Beginn der 9. Klasse Interesse u. Wunsch des Schülers für einen Austausch;

• Schüler nimmt Kontakt mit Frau Sachs auf; Informationen zur Vorgehensweise;

• Schüler entwirft Brief mit Anfrage einer Austauschmöglichkeit an gewünschte Schule/legt Brief Frau Sachs vor;

• Schüler schickt Brief per E-Mail an gewünschte Schule und an Frau Sachs;

• Bei positiver Antwort/geeignetem Austauschpartner: Beginn mit dem Ausfüllen der offiziellen Schulformulare beider Schulen: persönliche Daten, aktueller medizinischer Bericht, Krankenversicherung ; ohne diese Formulare kein Austausch möglich);

• Visum beantragen, falls erforderlich (gültiger Reisepass muss vorhanden sein);

• Besprechen von Details zwischen den Familien (z.B. Essensgewohnheiten, Allergien, Medikamente, Taschengeld ….);

• Persönliche Vorbereitungen: Flug buchen, Gastgeschenke;

• Während des Aufenthalts: schriftliche Notizen, Bilder,

Erfahrungen ….. für den Bericht nach der Rückkehr vor

der Klasse.

Irene Sachs

(Februar 2016)