TOUR DE LAURO

Wer traut sich aufs Rennrad? Wer macht sich auf, die 1.380 km und über 11.000 Höhenmeter von der Waldorfschule Überlingen nach Lauro in Süditalien zu bezwingen? – Jährlich lädt der Tour de Lauro e.V. die Siebtklässler in den Pfingstferien
auf die Tour de Lauro ein. Die Teilnahme ist freiwillig; schließlich ist das keine Reise nach jedermanns Geschmack. Zwischen Ostern und den Pfingstferien trainieren die Kinder das Rennradfahren in Teams; Kommunikation und Fahrtechniken werden intensiv geübt. Auf den ersten Ausfahrten mit 30 km fühlen sich Etappen mit weit über 100 km an wie ferne Zukunftsmusik. Hier sind Durchhaltevermögen, Mut und Disziplin gefordert. Mit den Muskeln und der Ausdauer wächst auch der Horizont,
und auf den letzten Ausfahrten sind 100 km angenehmes Training.
Die Tour de Lauro führt in elf Etappen an 17 Reisetagen von der Schule über die Alpen an den Comer See, durch die Poebene, über den Apennin in die Toskana, von dort Richtung Rom an die Küste und weiter ans Ziel nach Lauro 80 km nördlich von Neapel. Die Tour ist für alle eine Reise über diverse Grenzen, zu neuen Horizonten und führt mit ganz viel Abenteuer, Schweiß und Spaß zu ungeahnten Kräften – nicht nur in den Beinen.
Für diese innere und äußere Entwicklungsreise erhalten die Schüler Unterstützung von ihren Eltern und erfahrenen Tour-Begleitern. Gemeinsam stellen sie sich der Herausforderung - meistern kann sie aber nur jeder alleine.
(Mirjam Neyrinck, Vorstand Tour de Lauro e.V.)


Bericht im Tour-Magazin

Internetseite der Tour: http://www.tour-de-lauro.de/home/index.html