Zum Hauptinhalt springen

Einladung zum Vortrag

Im Rahmen unserer Jubiläumsaktivitäten zum 50. Bestehen der Schule bildet das Thema aktuelles Zeitgeschehen einen Schwerpunkt: Wir bemühen uns, noch mehr als sonst im pädagogischen Alltag „die Welt“ ins Schulhaus einzuladen. Dazu organisieren wir Vorträge zu aktuellen Herausforderungen und Zukunftsfragen, etwa aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Wirtschaft und Politik, Medien, Pädagogik oder Philosophie. Zielgruppe dafür sind sowohl (hoffentlich viele!) Oberstufen-SchülerInnen als auch Eltern, KollegInnen sowie die Überlinger Öffentlichkeit.

Wir freuen uns, dass die Vortragsreihe am 12. Oktober 2022 um 19.30h im Großen Saal mit Christian Felber startet:

Die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) versteht sich als ethische Marktwirtschaft, die nicht auf Gewinnstreben und Konkurrenz beruht, sondern auf Gemeinwohl-Streben und Kooperation. Erfolg wird nicht primär an finanziellen Kennzahlen gemessen, sondern mit dem Gemeinwohl-Produkt (Volkswirtschaft), der Gemeinwohl-Bilanz (Betriebswirtschaft) und einer Gemeinwohl-Prüfung (Finanzwirtschaft) für Investitionen. Die Ungleichheit soll auf ein vernünftiges Maß begrenzt und nur innerhalb der ökologischen Grenzen des Planeten gewirtschaftet werden. Ethischer Welthandel und Geld als öffentliches Gut ergänzen das Gesamtmodell. Ziel ist es, die Wirkungsweise der Märkte mit den Grundwerten der Demokratie in Einklang zu bringen. Die GWÖ startete 2010 von Österreich aus und hat sich seither in 33 Staaten ausgebreitet. An der internationalen Bewegung kann sich jede Person, Firma, Kommune, Stadt und Region aktiv beteiligen!

Weitere Vorträge folgen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Zeit für Entwicklung: Die Kinoreihe zum Jubiläum!

In Zusammenarbeit mit dem Überlinger Kino wird es ab 24. Oktober eine Kinoreihe geben, bei der wir ausgesuchte Filme aus den zwei Themenfeldern „Klima/Nachhaltigkeit“ und „Pädagogik“ zeigen.

Die Filmreihe steht unter unserem Jubiläumsmotto: „Zeit für Entwicklung“. Nicht nur schenken wir seit 50 Jahren in Rengoldshausen unseren Kindern und Jugendlichen eben diese Zeit für Entwicklung – sondern wir sind der Meinung, dass viele Lebensbereiche uns als Menschen geradezu auffordern: Es ist „Zeit für Entwicklung“! Sei es die Klimakrise, Energie- und Ressourcenknappheit, zunehmende soziale Ungleichheit, ungelöste pädagogische Fragen – die Herausforderungen sind vielfältig. Und Lösungsansätze sind dringend nötig. Die Filme stellen Fragen an uns Zuschauer, decken Missstände oder Schwierigkeiten auf – und regen Lösungsvorschläge an, bieten Perspektiven, um Dinge zu hinterfragen, neu zu tun, anders zu tun.

Wir freuen uns sehr, dass das Überlinger Kino Cinegreth dieses Anliegen unterstützt und die Filme in Zusammenarbeit mit der Freien Waldorfschule Überlingen zeigt.
Herzlichen Dank dafür an Thomas Lailach!

Was für ein schönes Fest!!!

Schulgemeinschaft feiert 50 Jahre Waldorfschule und -kindergarten Überlingen

Die Sonne lacht, die Herzen und Augen auch - das Kuchenbuffet schlängelt sich zig Meter ums Schulhaus (und wurde von den Neuntklässlern morgens früh tatkräfitg aufgebaut, auch die Hausmeister haben mit Radlader geholfen, die Tische ums Schulhaus zu verteilen) und wird von den Klassen mit Tischdecken und Blumenschmuck liebevoll gedeckt - die Tische biegen sich unter den unglaublich vielen leckeren...

Lesen Sie mehr dazu….

Wir werden 50!

Das Jubiläum ist da!

Was vor 50 Jahren mit dem ersten Schultag am 13.9.1972 im Kleinen begann, ist heute eine ausgewachsene Waldorf-Gemeinschaft: Unter dem Dach der Genossenschaft bieten heute Krippe und Kindergarten, Hort und Schule Kindern und Jugendlichen „von 0 bis 20 Jahren“ vielfältige Erlebnisräume und – Zeit für Entwicklung, um mit dem Motto für unser Jubiläumsjahr zu sprechen. Dieses beschreibt übrigens nicht nur eine wesentliche Grundlage unserer Pädagogik...

Lesen Sie mehr dazu….

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Ausatmen, durchatmen – die Pause nach dem Unterricht am See verbringen, schwimmen, träumen, den Blick weiten: Übers Wasser bis zu den Alpen… und danach erfrischt in die Konferenz? Die Nähe unserer Schule zum Bodensee macht´s möglich! (Mit dem Fahrrad sind Sie durch den Wald in fünfzehn Minuten am Strand).

Wenn Sie Teil eines aufgeschlossenen, unterstützenden Kollegiums sein und unsere schöne Schule kennenlernen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Wir suchen zum Schuljahr 2022/23 neue KollegInnen in verschiedenen Fächern der Oberstufe – schauen Sie sich unsere Stellenangebote an.

Stellenangebote

Arbeiten...

...am schönen Bodensee!

Wir suchen...

Mensa

Menue Übersicht
Essen bestellen
Konto aufladen

Unsere Schulmensa

Anmeldung

Schüleraufnahme

Infos dazu

Dokumente

zur General-versammlung

Zu den Downloads

Waldorfpädagogik am See

Die Freie Waldorfschule Überlingen wurde 1972 gegründet, wird als Genossenschaft geführt und ist seit 1977 zweizügig. Sie liegt inmitten des Kulturgebiets Rengoldshausen nahe Überlingen am Bodensee. Das Einzugsgebiet erstreckt sich weit darüber hinaus in den Oberen Linzgau und am Bodensee entlang. Heute besuchen rund 900 SchülerInnen täglich dieses architektonisch außergewöhnlich schöne Schulgebäude, 140 MitarbeiterInnen in Kollegium sowie Verwaltung, Hausmeisterei, Mensa und unterstützenden Bereichen sind hier tätig.

Unsere Schule ist eine Gesamtschule, in der die SchülerInnen von der 1. bis zur 13. Klasse gemeinsam im Klassenverband lernen. Unser Ziel ist es, den jungen Menschen einen Raum zu schaffen, in dem sie ihre individuellen Fähigkeiten und Begabungen entdecken und ausbilden können. Ein weiterer Fokus liegt auf der Ausbildung von Sozialfähigkeit und Handlungskompetenzen. Auf unserem Stundenplan stehen kognitive Fächer gleichwertig neben vielfältigen handwerklichen, künstlerischen und Bewegungsfächern.

Die Freie Waldorfschule ist staatlich anerkannt und bereitet auf alle gängigen Schulabschlüsse vor. Sie steht allen Kindern offen, ungeachtet der religiösen und politischen Überzeugung, Nationalität sowie sozialen und finanziellen Lage der Eltern. Sie war die erste Waldorfschule am See, mittlerweile gibt es rund um den Bodensee viele weitere, nämlich in Konstanz, Kreuzlingen, Ravensburg, Wahlwies und Wangen.