Zum Hauptinhalt springen

Ganzheitlich lernen

Handwerk

Eurythmie

Gartenbau

Sprachen

Formenzeichnen

Handarbeit

Praktika und Exkursion

Erziehung zur Freiheit

Ziel der Waldorfpädagogik ist die freie Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Wir bieten ihnen vielfältige Erfahrungs-Räume, in denen sie ihre Neigungen und Fähigkeiten kennenlernen können. Dabei stehen intellektuelle, praktische und künstlerische sowie Bewegungs-Fächer gleichwertig nebeneinander – jedes Kind ein Könner! Die SchülerInnen durchlaufen die Schuljahre 1 bis 12 in der Klassengemeinschaft und bewegen sich damit in einem stabilen Lernumfeld. „Sitzenbleiben“ gibt es nicht, Leistungen werden nicht benotet, sondern durch schriftliche Beurteilungen beschrieben und gewürdigt. So können die SchülerInnen ihre Fähigkeiten angstfrei ausbilden und im Laufe der Oberstufe zu einer freien, kritischen Urteilsbildung finden.

Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Wir verstehen Lernen und Entwicklung nicht nur als primär kognitives Geschehen, sondern halten auch Bewegung, Handwerkliches und Künstlerisches für wesentlich, um den Kindern und Jugendlichen eine gesunde Entwicklung zu ermöglichen. Dies spiegelt sich auch in unserem Curriculum wieder, das den ganzen Menschen anspricht. Neben Sprachen und Naturwissenschaft haben vielfältige künstlerisch-handwerkliche Fächer sowie Eurythmie und Sport einen festen Platz im Stundenplan und bringen unsere SchülerInnen in Bewegung – im wörtlichen wie im übertragenen Sinne.

Nicht für die Schule, für´s Leben lernen wir!

Lernen ist bei uns kein abstraktes Geschehen im sprichwörtlichen Elfenbeinturm: Unsere SchülerInnen können im Rahmen verschiedener Praktika sinnhaft in der Welt tätig werden und lernen, Verantwortung zu übernehmen. Bei Klassenfahrten und Exkursionen erleben die SchülerInnen (Kunst-) Geschichte und Welt hautnah und wenden theoretische Kenntnisse praktisch an. Klassenfahrten und Praktika sind auch ein wichtiges soziales Lern- und Übfeld – genauso wie die vielfältigen Theaterprojekte, die bei uns im 6., 8. und 12. Schuljahr stattfinden.